powered by Connected Solutions

Vom 2D-Fließbildern bis zur fertigen Isometriezeichnung fehlt ein Bindeglied: Die 3D-Rohrleitungsplanung als zweites Glied in der Prozesskette. Smap3D Piping sorgt für viele Automatismen in der 3D-Rohrleitungsplanung und macht so ein 3D-CAD-System zu einer  leistungsfähigen 3D-Anlagenbaulösung. Smap3D Piping ist als Add-In für unterstützten CAD-Systeme konzipiert. Es vereinfacht und beschleunigt zugleich den Arbeitsprozess für Planungen von 3D-Rohrleitungen in 3D-Baugruppen und deren Änderungen.

Das effiziente Zusammenspiel von Smap3D Piping und CAD-System

INPUT CAD-SYSTEM

  • Definieren der gewünschten Rohrleitungsverläufe als Mittelpunktsbahnen aus 3D-Linien
  • Festlegen von Durchmesser und der Position der Reduzierungs- bzw. Erweiterungskomponente bei reduzierten oder erweiterten Rohrleitungen

INPUT + OUTPUT auf einer einzigen Bildschirmoberfläche: im CAD-System OUTPUT Smap3D Piping

  • Automatisches Abbilden der Rohrleitungspfade durch Analyse der Linienelemente
  • Erzeugen der kompletten Rohrleitung nach Auswahl in Rohrklasse, Durchmesser und weiterer Rohrleitungsmerkmale
  • Automatische Platzierung der für den Rohrleitungsverlauf benötigten Fittings wie Bögen, T-Stücke, Flansche oder Dichtungen
  • Automatisches Generieren der Rohre zwischen den platzierten Fittings
  • Automatische Korrektur beim nachträglichen Einfügen zusätzlicher Komponenten wie  Armaturen und Instrumente in eine bestehende Rohrleitung
  • Automatische Korrektur bei Aktualisierungen von Änderungen am Rohrleitungsverlauf, der Mittelpunktsbahn durch zum Beispiel Hinzufügen oder Löschen von Fittings und Rohren
  • Automatische Korrektur bei Änderungen an der Rohrklasse, des Durchmessers oder anderen Rohrleitungsmerkmalen
  • Bei reduzierten oder erweiterten Rohrleitungen: Automatisches Platzieren bei einem neuen Durchmesser von geänderten Komponenten und gesamten Umbau

Trotz der vorteilhaften Automatismen von Smap3D Piping erlaubt es das Add-In, eine Rohrleitung individuell zu erweitern und zu editieren. Dazu stehen verschiedenste Funktionen wie "Nicht eindeutige Komponenten verwenden", "Teile ersetzen" oder "Teile platzieren" zur Verfügung.

Hauptfunktionen von Smap3D Piping

Große Bibliothek für den Anlagenbau mit internationalen Normen: DIN/ISO, ANSI, UNI, GB, JIS und GOST

Frei definierbare Leistungsquerschnitte inklusive nicht-runde Querschnitte für zum Beispiel Lüftungs- und Kabelschächte

Definition von Isolierungen in Rohrklassen mit individuellen Werten für jeden Durchmesser

Erstellen von Rohr-Isometrien aus dem 3D-Modell mit allen Informationen wie Material-, Zuschnitt- und Schweißlisten, Bemaßungen oder Anmerkungen auf Basis von ISOGEN vom Marktführer ALIAS

Platzieren von Leitungsreduzierungen durch automatisches Auftrennen der Leitungen, Verkürzen der Rohre, Anpassen des Durchmessers und mehr

Generieren von Schweißspalten mit reduzierter Rohrlänge  und aller benötigten Stücklisteninformationen durch Definieren der individuellen Spaltenbreite in den Rohrklassen

Automatisches Erstellen von Aushalsungen bei Abzweigungen als Alternative zu T-Stücken

Erstellen von Stücklisten im CAD-System, in der Isometrie-Erstellung oder Smap3D BOM für alle Rohrleitungen aus Smap3D Piping

Weitere Features von Smap3D Piping

Nicht-runde Querschnitte: Automatisches Platzieren von Formbögen mit 45 und 90 Grad, Form T-Stücke mit 45 und 90 Grad mit gleichem Querschnitt und reduziert, Formflanschen und Dichtungen, und Formrohren zwischen den platzierten Formfitting unter Berücksichtigung der Ausrichtung von entsprechenden Komponenten nach links/rechts sowie auf/ab.

Automatisches Platzieren von Bögen, T-Stücken normal und reduziert, von Aushalsungen  anstelle von reduzierten T-Stücken für alle gängigen Winkelwerte, von Flansche und Dichtungen sowie von geraden Rohrstücken zwischen platzierten Fittings, gebogenen Rohren, insofern keine Bogen- bzw. Eckfittings platziert wurden.

Platzieren von Verbindungskomponenten, wenn maximalen Länge erreicht ist, und Platzieren von spezifisch angepassten Bögen bei Steigung und Gefälle.

Kollisionsprüfung durch Funktionen des Basis-CAD-Systems.

Walk Through-Animationen durch Funktionen des Basis-CAD-Systems.

Integration aller P&ID Definitionen beim verknüpften Arbeiten mit Smap3D P&ID sowie flexibler Import zusätzlicher Komponenten - interaktiv oder kontrolliert -  aus Smap3D P&ID.

Rohrleitungsisometrien: Automatisches Erstellen von Isometrien mit Smap3D Isometric.