powered by Connected Solutions

Ulysses 3-Phasenplanung

Von der Vertriebsplanung über die Grobplanung zur Feinplanung.

Die Ulysses 3-Phasenplanung unterteilt sich in die drei Module Vertriebs-, Grob- und Feinplanung und wird den Abläufen von auftrags- und projektbezogenen Unternehmen gerecht. Die Ulysses 3-Phasenplanung ermöglicht unter anderem durch ein ausgeklügeltes Vorlagensystem das Erkennen von Engpässen bereits in der Angebots- und Grobplanungsphase. In der dritten Phase, der Feinplanung, werden Maschinen unter dem Gesichtspunkt der Rüstkosten optimiert.

Module der 3-Phasenplanung

Modul Vertriebsplanung: Planung auf Basis von Angeboten und Vorkalkulationen

Modul Grobplanung: Planung auf Basis von Aufträgen, Ressourcen und Beschaffungsdaten

Modul Feinplanung: Planung durch direkte Zuordnung Ressourcen / Personen / Maschinen

 
Tipp: Abhängig vom individuellen Planungsbedarf und den Anwendern können diese Module in Kombination das Ulysses Modul Ressourcenplanung ersetzen. Der Vorteil der 3-Phasenplanungsmodule liegt darin, der spezifischen Sichtweise der Funktionsträger gerecht zu werden, also in der zielgruppenspezifischen Ansicht der Planungsdaten.

Unterscheidungsmerkmale der 3-Phasenplan-Module: Vertriebsplanung, Grobplanung, Feinplanung
  1
Vertriebsplanung
2
Grobplanung
3
Feinplanung
Zeitfenster 2-18 Monate 2-8 Wochen 2-14 Tage
Genauigkeit Grobe Zahlen. Meist nur Stunden für das Gesamtprojekt Kalkulation auf Beugruppenebene Prozesse je Fertigungsteil sind bekannt
Zielpublikation Vertrieb Produktions-/Betriebsleiter Schichtführer/Abteilungsverantwortliche
Fragestellungen Bringen wir dieses Projekt mit Liefertremin XX noch rein?

Was ist der früheste Liefertermin für dieses Projekt?
Reichen die Kapazitäten?

Muss das Schichtmodell angepasst werden?

Müssen wir auf Leihpersonal zurückgreifen?

Was ist der früheste Liefertermin für dieses Projekt?

Sind alle Meilensteine für das Projekt abgearbeitet?
Wie kann ich Rüstkosten optimieren?

Wann müssen die Teile vom Fremdbearbeiter zurücksein?

Ist kurzfristiger Überstundenbedarf?